Bildungszentrum für informationsverarbeitende Berufe (b.i.b.) - Paderborn (b.i.b.)

Fürstenallee 3 - 5
33102 Paderborn
Deutschland

05251-301-221
05251-301-114

Informations-Text:

Das private Bildungszentrum für informationsverarbeitende Berufe (b.i.b.) wurde 1972 auf Initiative und mit Unterstützung des Computer-Pioniers Heinz Nixdorf gegründet. Es bietet innovative Konzepte in der Aus- und Weiterbildung auf dem Gebiet der angewandten Informatik an und vergibt staatliche Abschlüsse. Heute gibt es das b.i.b. in Paderborn, Bergisch Gladbach, Bielefeld (ab Herbst 2001), Hannover, Dresden und Görlitz. Die Studierenden werden an modernen, vernetzten informationstechnologischen Systemen ausgebildet. Etwa 25 sitzen in einer Klasse. In alle Bildungsangebote ist die berufliche Praxis integriert. In mehrwöchigen Projekten in Partnerunternehmen lernen die Studierenden, die IT-Werkzeuge zur Lösung komplexer betrieblicher Problemstellungen sachgerecht anzupassen und einzusetzen. Durch die Akquisition und die Realisierung dieser Softwareprojekte erhalten die Dozenten wichtige Impulse für den Unterricht und ermöglichen so einen stets aktuellen Wissenstransfer. International bekannte Unternehmen wie IBM, Hewlett Packard, Siemens, Wincor Nixdorf, Telekom, Bertelsmann, Fuji, Miele, Bayer, AWD und regional tätige Mittelständler unterstützen die Arbeit des b.i.b. Nahezu alle der mittlerweile deutschlandweit mehr als 20.000 Absolventen haben anschließend den Einstieg in die Berufstätigkeit gefunden und sind heute vielfach in Fach- und Führungspositionen tätig.